Select a page

Okt 25th

Ayurveda Herbstzeit mit leckerem Rosenkohl-Rezept von Imke Christoph

Posted by with No Comments

Ayurvedische Vata-Herbstzeit mit Rosenkohl

Rosenkohl ist leider ein Gemüse, daß durch seinen etwas bitteren Geschmack nicht so wirklich beliebt sind. Wie schade, denn Rosenkohl hat absolut positive Eigenschaften. Man sagt ihm somit durch die Stoffe Chlorophyll, Glukosinolate, Selen, Idole und Dithiolthione gegenüber anderen Kohlarten eine sehr hohe hemmende Krebswirkung nach – dies ganz besondert im Darmbereich. Auch Frauen in der Menopause und die, die die Antibabypille einnehmen, profitieren von im Rosenkohl enthaltenen Vitamin B6. Hier wird die Eiweißbildung verbessert und Ödeme ausgeschwemmt. Desweiteren fördert Rosenkohl die Bildung der roten Blutkörperchen durch Folsäure, Eisen und Vitamin B6. Der hohe Vitamin C-Gehalt in Rosenkohl schützt das Immunsystem und damit auch in der Herbst-Winterzeit vor Erkältungen. Ja und Rosenkohl kann noch mehr, denn er hält unser Gewebe elastisch und verbessert die Knochenstruktur. Lecker ayurvedisch zubereitet, sollten Sie daher dieses tolle Herbstgemüse – das übrigens auch besonders für Vata-Konstitutionen geeignet ist und dieses Dosha reduziert – unbedingt auf Ihren Spreiseplan nehmen.  Ayurveda Ernährung läßt grüßen! GUTEN APPETIT!

Zutaten für 4 Personen

500 g Rosenkohl

1 EL Ghee

ca. 200 ml Gemüsefond (möglichst selbstgemacht)

2-3 EL Kokoscreme

1 TL Kurkuma

1 TL gemahlener Koriander

1/4 TL Asafoetida

1/2 TL Chilipulver

2  Nelken

1/4 TL gemahlener Anis

1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel

1/4 TL gemahlener Ajowan (Königskümmel)

1 EL brauner Rohrohrzucker

1 EL Reismehl gesiebt

etwas Zitronensaft und ayurvedisches Steinsalz zum Abschmecken

Zubereitung:

Rosenkohlröschen putzen und gut waschen und halbieren. In einem Topf Ghee erhitzen und den Rosenkohl darin ein paar Minuten anrösten, Gemüsefond aufgießen und garen. Reismehl in eine Tasse sieben und mit etwas Gemüsefond glattrühren. In einem Topf einen TL Ghee schmelzen und darin die Gewürze ein paar Sekunden anrösten, sofort mit der Reismehl/Gemüsefond-Mischung ablöschen, die Kokoscreme dazugeben und alles gutverrühren. Kurz aufköcheln und fünf Minuten ziehen lassen.

Zum Rosenkohl passt ein Reis, grüne Mungbohnen oder auch Kichererbsen, die als Dhalgericht zusätzlich sehr viel Eiweiß liefern.

 

Tagged with: , , , , , , , , , , ,

Leave a reply

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed