Select a page

Jan 31st

Brotaufstrich mit Auberginen by AYURVEGGIE

Posted by with No Comments
Zutaten:

 

  • 2 große Auberginen
  • 4 EL Olivenöl extra
  • 2 Knoblauchzehen sehr fein gehackt
  • 4 EL Zitronensaft
  • Steinsalz, schwarzen Pfeffer, eine Prise Asafoetida
  • 2 EL gehackte Petersilie oder Koriander (auch als Garnitur)
Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Schale der Auberginen mit einer Gabel einstechen und auf ein Backblech legen. Ca. 30-45 Minuten backen, bis die Auberginen weich sind. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Aufschneiden und das Fruchtfleisch herauskratzen. Gut zerdrücken und mit dem Öl, den Gewürzen und Zitronensaft vermischen.

Abschmecken!

Auf frischem Brot ein Gedicht! 🙂

AYURVEDASHOP-ANANDANI  Ayurveda und Gewürze-Shop mit Bio-Produkte zum günstigen Preis

Fotoquelle: Eggplant sarsmis 68628589

Read More
Jan 30th

Winterportulak-Papaya-Smoothie Rezept

Posted by with No Comments

Heute für Sie ein supertolles Smoothie-Rezept für den Herbst-Winter. Eine leckere Mischung insbesondere fürs Vata-Dosha. Schnell und superleicht gemixt. Müssen Sie unbedingt ausprobieren.

Zutaten:

  • 150g Winterportulak
  • 150ml Orangensaft
  • 1 wallnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 kleine Papaya
  • 1 Kiwi
  • 1 kleine Banane
  • 1 Orange unbehandelt

Zubereitung (ca. 15 Minuten)

Winterportulak waschen und verlesen. Mit Orangensaft und geschältem Ingwer fein pürieren. Papaya halbieren, Kerne mit einem Löffel herausnehmen und beiseitestellen. Fruchtfleisch grob zerkleinern. Kiwi und Banane schälen und in Stücke schneiden. Früchte ebenfalls fein pürieren. Beide Pürees vermischen und auf 4 Gläser verteilen. Orange in Scheiben schneiden. Glasränder mit je einer Scheibe dekorieren. Einige Papaya-Kerne auf den Smoothie geben.

Wenn es Ihnen gefällt, schicken Sie es doch einfach weiter an Freunde und hinterlassen mir einen kleinen Kommentar auf meiner Seite. VIELEN DANK!

 Quelle: Apotheken-Umschau 02-2015
Read More
Jan 29th

Ayurveggie Küchentipps – Paprika schneiden

Posted by with No Comments

Küchentipps sind oft goldwert! Wer hat nicht schon an einer Paprika „herumgeschnitzt“ bevor er einen so tollen Trick von Profis gezeigt bekam. Also… an die Töpfe fertig los…. und viel Spaß beim nachschnibbeln.

Übrigens…. am 20. Februar findet der nächste Ayurveda Kochkurs in Malente statt. Seien Sie doch auch dabei!

JETZT ANMELDEN unter info@ayurveggie.de

Read More
Jan 20th

Messestand auf der Lebensfreudemesse Lübeck (27.02.-01.03.2015)

Posted by with No Comments

Anfang März…. es wird wieder Frühling. Genau die richtige Zeit, um Körper und Seele von Altem zu reinigen und beschwingt und leicht ins neue Jahr zu starten. Wer nun die Möglichkeiten hat, nach Indien zu reisen um dort eine mehrwöchige Panchakarma Kur unter Aufsicht eines Ayurveda-Arztes wahrzunehmen, kann sich glücklich schätzen. Falls nicht, sollte man dennoch auch zuhause diese besondere Zeit der Entschlackung für sich nutzen.

Mit einer ayurvedischen Reinugungskur wird der Körper von Ama (Schlackstoffen) befreit und schafft Platz für Neues, bringt Kraft, Motivation, frische Gedanken. Kuren tun einfach gut und sollte jedes Jahr zur festen Einplanung im Frühjahr gehören. Auch zuhause geht dies, dann im kleineren Umfang und erheblich sanfter, als eine traditionelle Panchakarma Entgiftungskur, die alles andere, als eine Wellnessbehandlung darstellt.

Tipps für die persönliche Ayurveda-Konstitution, Entschlackungs-, Entgiftungs- und Rasayanakuren, erhalten Interessenten am Messestand vom Ayurveda Zentrum Malente und AYURVEGGIE, der ayurvedischen Kochschule. Welche Massagen passen zu Ihrer Konstitution, was gleicht die drei ayurvedischen Doshas positiv aus?

Die Ernährung ist ein wichtiges Thema in der altindischen Heilkunst. Welche Lebensmittel und Gewürze passen zu welchem Dosha oder zu einer Frühlingskur? Imke Christoph, Ayurveda Expertin, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Ayurveda  und steht mit Ayurveda Coachings auf der Lebensfreudemesse beratend zur Seite. Zusätzlich können die Besucher an zwei Tagen live vor Ort an einem Show-Cooking teilnehmen und anschließend die  ayurvedischen Leckereien aus saisonalen Produkten verkosten.

Weitere Infos unter info@ayurveggie.de

In diesem Jahr wird es einen kleinen Ayurveggie-Infostand auf der Lebensfreudemesse in Lübeck geben. Wer Lust hat, ist dort ganz herzlich willkommen. Stand Nr.98

Ich freue mich sehr auf Sie!

Ihre

Imke Christoph

 

Read More
Jan 19th

Winterlicher Rotkraut-Kartoffelsalat Violetta

Posted by with No Comments

Haben Sie auch Lust Wintergemüse ayurvedisch lecker zuzubereiten? Dann melden Sie sich doch zum nächsten Ayurveda Kochkurs an oder gestalten mit mir bei Ihnen vor Ort ein spannendes Event.

Read More
Jan 16th

Steckrüben – Die tolle Kohlrübe aus dem Norden

Posted by with No Comments

Das Comeback der Steckrübe

Die Steckrübe, im Norden auch Kohlrübe genannt, war im ersten Weltkrieg ein wichtiges Nahrungsmittel. Danach war sie einige Zeit nicht sehr beliebt – das ist heute anders

Kohlrüben können ungefähr 1,5 Kilogramm wiegen

Inhaltsstoffe: Zucker, Mineralstoffe, Vitamine

Die Steckrübe enthält relativ viel Zucker – vor allem Traubenzucker. In ihr stecken zudem unter anderem Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium sowie Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C. Die gelbe Farbe des Fruchtfleisches kommt von dem enthaltenen Beta-Carotin. Ihr hoher Wassergehalt macht die Steckrübe trotz des Zuckers kalorienarm.

Herkunft: Skandinavischer Import

Die Steckrübe, auch Kohlrübe genannt, hat viele weitere Namen: Neben Butterrübe und Erdkohlrabi sind auch so seltsam anmutende darunter wie Wruke oder Ramanken. In Österreich sagt man zu ihr Dotsche. Der Beiname „Schwedische Rübe“ weist darauf hin, dass dieses Gemüse im 17. Jahrhundert aus Skandinavien nach Deutschland kam. Sein eigentlicher Ursprung liegt jedoch im Dunkeln.

Noch Jahrzehnte nach dem „Steckrübenwinter“ von 1916/1917, als sie praktisch die einzige Nahrungsquelle war, hatte die Kohlrübe einen schlechten Ruf, weil es die Menschen an die schweren Zeiten während der beiden Weltkriege erinnerte. Daran änderte auch die Bezeichnung wie „Ostpreußische Ananas“ nichts, mit der man das Image des Gemüses aufwerten wollte. Mittlerweile erlebt die Steckrübe jedoch ein Comeback, nicht zuletzt, weil eine neue, nicht vorbelastete Generation von Sterneköchen gerne mit dem wohlschmeckenden, vielseitigen Lebensmittel experimentiert.

Botanik: Erntezeit im Herbst

Der Kreuzblütler Brassica napus subsp. rapifera ist eine Unterart des Rapses. Zwischen Ende März und Ende Juni werden seine Samen ausgesät, die Erntezeit liegt zwischen Oktober und November. Bis zur Ernte wächst der Rübenkörper auf etwa 1,5 Kilogramm heran. Je nachdem, um welche Sorte es sich handelt, ist die Knolle der Kohlrübe rund, spitz zulaufend oder oval-rund, die Farbpalette der dicken, rauen Schale bewegt sich zwischen weißlich-gelb und einem bräunlichen Rot. Das Fruchtfleisch ist meist weiß bis gelb-orange.

Saison der Steckrübe: Im Winter

Hauptsaison für Steckrüben ist etwa von Oktober bis Januar.

Lagerung: Die Kohlrübe hält sich mehrere Monate im Keller

Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich die Steckrübe einige Tage. Von ihren Blättern befreit, kann sie im kühlen Keller auch mehrere Monate lagern.

Tipps zur Zubereitung: Große Knollen können holzig sein

Beim Einkauf sollte man nicht zu den ganz großen Knollen greifen, da diese dazu neigen, holzig zu sein. Eine glatte, saftige Schale weist auf Frische hin. Die Kohlrübe ist äußerst vielseitig verwendbar. Nachdem man sie gründlich gewaschen und geschält hat, wird sie wie die Möhre gekocht, der sie mit ihrem herbsüßen, an Kohl erinnernden Aroma auch geschmacklich nahesteht.

Gerade im Winter ist sie im Eintopf oder als Gemüsebeilage sehr beliebt. Dabei werden die Sorten mit gelbem Fleisch und grünem oder rotem Kopf bevorzugt. Als Kartoffelersatz, etwa in Form eines Pürees, bringt die Kohlrübe eine willkommene Abwechslung in den Speiseplan. Selbst als Curry oder frittiert wie Pommes frites lässt sie sich zubereiten. Man kann sie aber auch als Rohkost sowie, fein geraspelt, in Salaten genießen.

Nährwerttabelle: Steckrübe (Kohlrübe, pro 100 Gramm)

Energie

kcal
29

Fett

gesamt (g)
Spuren

Kohlenhydrate

gesamt (g)
7

Mineralstoffe (mg)

Natrium (Na)
10
Kalium (K)
230
Calcium (Ca)
50
Magnesium (Mg)
10
Phosphat (P)
30
Eisen (Fe)
0,5
Zink (Zn)
0,1

Vitamine

Beta-Carotin (µg)
100
Vitamin E (mg)
0,2
Vitamin B1 (mg)
0,05
Vitamin B2 (mg)
0,06
Vitamin B6 (mg)
0,20
Folsäure (µg)
40
Vitamin C (mg)
35

Quellen: Apotheker-Umschau / Foto: Fotolia lila Steckrübe – Ines39

  Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Die Nährwerttabelle

Read More
Jan 16th

Übersäuerung – Kuren Sie jetzt! (Ayurveda Zentrum Malente, Kiel, Lübeck, Eutin, Plön, Preetz, Hamburg)

Posted by with No Comments

Fühlen Sie sich auch oft müde und schleppen sich schlapp über den Tag? Haben Sie Gelenkschmerzen? Piekst und knackt es an jeder Ecke Ihres Körpers? Hat Ihre Sehkraft spontan nachgelassen und brennen die Augen? Neigen Sie zu erhöhtem Blasendruck. Hat sich die Haut verändert?

Dies alles können Anzeigen für eine Übersäuerung des Körpers sein. Aber dem ist Abhilfe geboten. Ayurvedische Behandlungen, Massagen und passende Nahrungsmittel, Kräuter und Gewürze helfen hier sehr effektiv.

Gern berate ich Sie zum Thema und gebe Ihnen Tipps, wie Sie effektiv daheim eine Kurzkur passend zu Ihrer Konstitution starten können.

Weitere Infos unter Telefon 04523-40 36 67 oder schreiben Sie mir einfach eine kurze Nachricht an info@ayurveggie.de

Read More
Jan 9th

AYURVEGGIE Show-Cooking Lebensfreudemesse Lübeck (27.02.-01.03.2015)

Posted by with No Comments

Imke Christoph, Ayurveggie, Ayurvedapur, Lebensfreudemesse Kiel, Showkochen, show cooking-retuschiertEnde Februar geht es wieder los mit leckeren Gerichten live und vor Ort gekocht. Ich freue mich, daß das Veranstaltungsteam der Lebensfreudemessen mich wieder gebeten hat in Lübeck für die Besucher ein kleines Show-Kochen zu veranstalten. Was gekocht wird bleibt noch geheim. Jedoch darf natürlich wieder jeder probieren. Ich freue mich schon jetzt auf eine schöne Messe.

http://www.lebensfreudemessen.de/messe/luebeck-2015

 

Read More
Jan 1st

Weißkohl – Gesunde Vitamin C-Bombe im Winter

Posted by with No Comments

Gesundes Wintergemüse – Teil 1 „Weißkohl & Konsorten“

Weißkohl ist eine gute Quelle für Vitamin C. Ballaststoffe im Kohl regen die Verdauung an. Weißkohl enthält Vitamin K, das die blutverdünnende Wirkung von Vitamin-K-Antagonisten mindern kann. Wer entsprechende Medikamente einnimmt, sollte das beachten und Weißkohl lieber nur in Maßen genießen. Weißkohl ist gesund. Manche Menschen reagieren allerdings mit Blähungen darauf. Dies kann jedoch durch den Einsatz von passend und entblähende Gewürze unterbunden werden. Diese finden Sie z.B. im AYURVEDASHOP von AYURVEGGIE

Weißkohl gehört zu den eher nitrathaltigen Gemüsesorten. Nitrate können sich unter bestimmten Bedingungen in gesundheitlich bedenkliches Nitrit beziehungsweise Nitrosamine umwandeln. Nitrit kann insbesondere für Säuglinge in den ersten Lebensmonaten problematisch sein. Sie sollten nitratreiche Gemüsesorten daher nicht erhalten. Auch Erwachsene sollten auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Gemüseauswahl achten, um nicht übermäßig Nitrat aufzunehmen.

Für den typischen Geschmack im Weißkohl sind die Glucosinolate verantwortlich.

Herkunft: Sauerkraut eine Erfindung der Chinesen?

Erfunden haben es wohl die Chinesen, aber die Deutschen lieben Sauerkraut – und damit auch Weißkohl, aus dem es hergestellt wird. Er ist hierzulande nicht nur der am meisten gegessene Kohl, nach den Karotten ist er sogar das Gemüse, das am häufigsten angebaut wird. So wundert es nicht, dass Deutschland einer der größten Weißkohl-Produzenten Europas ist. Der Weißkohl stammt vom Gemüsekohl ab und kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum sowie Kleinasien. Seit dem 11. Jahrhundert wird zwischen Weiß- und Rotkohl unterschieden. Wesentlich mehr Sorten als nur die beiden führen bereits Kräuterbücher aus dem 16. Jahrhundert auf.

Botanik: Spitzkohl ist Sonderform des Weißkohls

Die grünen bis weißlich-grünen Köpfe des Weißkohls sind je nach Sorte unterschiedlich rund und können bis zu zwei Kilogramm schwer werden. Wie bei anderen Kohlarten auch, wird je nach Erntezeit Frühkohl unterschieden, dann folgen die Sommer- und Herbstsorten. Später im Jahr bekommt man überwiegend die Dauerkohlsorten.

Eine Sonderform des Weißkohls ist der Spitzkohl. Er ist feiner strukturiert, zarter und aromatischer. Eine Variante dieses eiförmigen Kohls ist das Filderkraut, benannt nach den Fildern, einer landwirtschaftlich genutzten Hochebene bei Stuttgart.

Weißkohl-Saison: Ganzjährig verfügbar aber im Winter ein „must have“

Weißkohl aus einheimischem Anbau ist das ganze Jahr über auf dem Markt, der Hauptumsatz wird aber zwischen Juli und November gemacht. Traditionell ist Weißkohl ein deftiges Wintergemüse. Importierten Spitzkohl gibt es bereits ab November aus Portugal und Spanien, deutschen ab Mai. Beim Kauf sollten Sie auf frische, fleckenfreie Blätter achten.

Lagerung: Angeschnittene Köpfe in Frischhaltefolie wickeln

Ein paar Tage hält sich ein Weißkohlkopf wenn er angeschnitten ist, im Gemüsefach des Kühlschranks, sofern die angeschnittenen Stellen in Frischhaltefolie verpackt sind. Als typisches Lagergemüse kann ein ganzer Kohlkopf im kühlen Keller bei optimalen Lagerungsbedingungen sogar Monate unbeschadet überdauern.

Tipps zur Zubereitung: Sauerkraut und mehr

Zunächst die äußeren Blätter sowie große Blattrippen abschneiden, den Mittelstrunk herauslösen. Anschließend mit warmen Wasser waschen. Um der blähenden Wirkung etwas entgegenzusetzen, empfiehlt es sich, Kohlgemüse mit Kümmelsorten zu würzen. Es muss aber nicht immer Sauerkraut sein: In Suppen und Eintöpfen passt Weißkohl ebenso.

Die Blätter des Spitzkohls sind, wie auch die des Frühkohls, klein geschnitten ideal als Salat.

Nährwerttabelle: Weißkohl und Spitzkohl (pro 100 Gramm)

Weißkohl Spitzkohl

Energie

kcal
25
23
Fett
gesamt (g)
Spuren
Spuren

Kohlenhydrate

gesamt (g)
4
3

Mineralstoffe (mg)

Natrium (Na)
10
5
Kalium (K)
270
250
Calcium (Ca)
45
50
Magnesium (Mg)
15
10
Phosphat (P)
35
30
Eisen (Fe)
0,5
0,5
Zink (Zn)
0,2
0,2

Vitamine

Beta-Carotin (µ)
72
150
Vitamin E
1,7
0,2
Vitamin B1
0,05
0,05
Vitamin B2
0,04
0,05
Vitamin B6
0,19
0,15
Folsäure
30
75
Vitamin C
50
60

 

 Quellennachweis:  Apotheker-Umschau, Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Die Nährwerttabelle

Quelle Foto fotolia Sauerkraut Sea Wave
Read More
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed